Simply Clever Der eiskalter Paragraf: Deshalb sind Winterreifen ein Muss

„Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage.“ Sagt die Straßenverkehrsordnung.

Zwei kurze Sätze nur. Doch die haben es in sich: „Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage.“ Sagt die Straßenverkehrsordnung (StVO).

Entgegen manch anders lautender Meldung bedeutet dieser Satz jedoch nicht, dass in Deutschland eine ausdrückliche Winterreifenpflicht gilt. Klar ist aber: Im Ernstfall wird die Assekuranz die StVO bei grob fahrlässigem Handeln des Fahrzeughalters schon mal zu ihren Gunsten auslegen. Und das bedeutet, dass der Versicherungsschutz ohne Winterreifen stark eingeschränkt sein kann! Wichtig zu wissen: Seit 1. Januar 2018 müssen neue Winterpneus zum Beweis ihrer Wintertauglichkeit das Alpine-Symbol tragen – ein Berg-Piktogramm mit Schneeflocke.

Wer von der Polizei bei winterlichen Bedingungen mit Sommerreifen erwischt wird, kann mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Besonders teuer wird es, wenn falsche Bereifung die Ursache für einen Unfall war: Dann drohen bis zu 120 Euro Bußgeld.

Bereit für die Kalte Jahreszeit!

Winterreifen bieten klare Vorteile ab sieben Grad

Egal ob bei Schnee, Eis, Regen, Hagel oder trockener Straße – fällt die Quecksilbersäule unter sieben Grad, ist nur der Winterreifen die angemessene Bereifung. So ein Wetter herrscht in Deutschland statistisch das halbe Jahr. Wer es nicht wahrhaben will, riskiert, bei Glätte liegenzubleiben. Auch der Bremsweg ist bei winterlichen Witterungsverhältnissen mit Sommerreifen deutlich länger. Kaltes Wetter härtet außerdem den Gummi-Mix des Sommerpneus aus. Die Folge: ein höherer Verschleiß.

Winterreifen hingegen sind für Kälte, Schnee und Glätte gemacht. Ihre spezielle Kautschukmischung und die Profilgestaltung sorgen für sehr gute Bodenhaftung. Ein aufwendiges Lamellensystem verzahnt die Reifen mit Schnee und Eis. Ein Winterreifen bietet bei kalten Temperaturen also mehr Sicherheit als ein neuer Sommerreifen.

Argumente, die keine sind

Dennoch zögern viele Autofahrer beim Winterreifenkauf. Aus Kostengründen? Wer so denkt, muss wissen, dass Winterreifen etwa genauso viel kosten wie Sommerreifen. Außerdem bleiben letztere während der kalten Jahreszeit im Winterschlaf – werden also geschont.

Schlechte Fahrzeugoptik durch Winterreifen? Kein gutes Argument bei rund 6.100 Unfällen mit Personenschaden auf Schnee und Glatteis, die das Statistikportal ‚Statista’ für 2017 zählte. Tendenz: wieder steigend! Außerdem bieten die ŠKODA Händler eine riesige Auswahl an attraktiven und preisgünstigen Winterkompletträdern für jedes Modell. Die speziellen Legierungen dieser Leichtmetallräder trotzen Schnee, Spritzwasser und Salz. Lauter als Sommerreifen sind Winterpneus ebenfalls nicht.

Und falls Sie der Platzmangel in der heimischen Garage vom Reifenkauf abhält: ŠKODA Partner bieten einen bequemen Einlagerungsservice für Sommerreifen an.

Versicherungsschutz ist ohne Winterreifen stark eingeschränkt.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben