Lifestyle Dolce Vita: Italien mit dem Auto erkunden

Ob historische Städte oder Wunder der Natur – Italien ist vielseitig und immer eine Reise wert. Wir haben Tipps für den perfekten Italien-Trip!

In unserer Urlaubstipps-Serie stellen wir heute tolle Städte, Sehenswürdigkeiten und wichtige Reisetipps für Italien vor!

Beeindruckende Denkmäler und lange Sandstrände

Obwohl redensartlich alle Wege nach Rom führen, lohnt sich auch eine Reise in andere Städte und sehenswerte Regionen Italiens. Besonders im Süden kann man das kristallklare Meer erleben, im Norden finden Sie die imposanten Alpen mit ihren malerischen Bergdörfern, klaren Seen und kurvenreichen Pässen.

Nach dieser Italien-Reise werden Sie sich nach den alten, geschichtsträchtigen Städten, der köstlichen Küche und dem echten italienischen Kaffee sehnen.

Perle der ligurischen Riviera

Fünf malerische Dörfer, die den gemeinsamen Namen Cinque Terre tragen, sind heute Teil eines Nationalparks, der auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Weinberge, Stadtmauern, Villen, Strände, klares Wasser – allerdings müssen Sie Ihr Auto für einen Besuch der Dörfer stehen lassen, da Sie lediglich mit dem Zug, mit der umweltfreundlichen Nahverkehrsbuslinie, mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf markierten Wegen anreisen können.

Trentino zieht die Feinschmecker an

Die norditalienische Provinz Trentino wird Sie mit ihren bergigen Landschaften, Denkmälern, Sport- und Freizeit-Angeboten und vor allem mit ihrer Küche verzaubern. Hier treffen mehrere kulinarische Richtungen und Traditionen aufeinander und es entstehen fabelhafte Gerichte, die ihre bayerische, österreichische oder italienische Herkunft dennoch nicht leugnen können.

Die schönsten Gärten Europas

Die Villa d'Este (in Tivoli bei Rom, ein UNESCO-Weltkulturerbe) besticht nicht nur durch ihr Interieur mit prächtig bemalten Wänden, sondern auch durch ihren grandiosen Park. Neben Tausenden Pflanzen und Bäumen, die den Garten füllen, können Sie sich hier an Dutzenden Terrassen und Hunderten Brunnen und Skulpturen erfreuen.

Toskana: Geschichte und Wein

Durch die Erkundung historischer Städte wie Florenz, Pisa, Siena, Lucca oder Arezzo (berühmt für seine Juweliere) lässt sich hier ein kulturelles Programm perfekt mit einem Strandurlaub kombinieren. Auch eine Verkostung in den berühmten lokalen Weinkellereien lohnt sich.

In ganz Italien gibt es beeindruckende Denkmäler und Sandstrände.

Tipps fürs Fahren in Italien

Umweltzonen sind in vielen Städten nur auf Italienisch gekennzeichnet und die Innenstädte sind quasi für Touristen unbefahrbar.

In Italien ist eine Warnweste pro Fahrgast ebenso Pflicht, wie auch bei Tag mit Licht zu fahren. Bei Regen gilt auf der Autobahn eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 110 km/h, und Fahrer, die erst weniger als drei Jahre im Besitz eines Führerscheins sind, dürfen maximal 100 km/h fahren. Zusätzlich gilt für Fahranfänger eine Nulltoleranzgrenze für Blutalkohol.

Auf den italienischen Autobahnen kann es außerdem teuer werden: Die Maut wird streckenabhängig berechnet (mehr als 5 Euro pro 100 km) und fast die Hälfte der Autobahnen wird permanent per Radar überwacht. Schon bei einer Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung von nur 10 km/h werden Bußgelder verhängt. Die Preise für Benzin und Dieselkraftstoff in Italien gehören zudem zu den höchsten in Europa.

Die Maut auf Autobahnen wird streckenabhängig berechnet.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben