Köpfe „Der KAROQ hat sich im Einsatz bewährt“

Wir haben mit Paul Schenk, Einsatzleiter der Bergwacht Bayern gesprochen

Paul Schenk liebt die Berge. Die Alpen sind für den 53-jährigen Bayer aus Bad Tölz Sehnsuchtsort, Zufluchtspunkt und Einsatzgebiet zugleich. Paul Schenk arbeitet hauptberuflich in der Landesgeschäftsstelle der Bergwacht Bayern, wo er als Referent für Beschaffung und Einkauf für alle Bergwachten in Bayern zuständig ist. Auch in seiner Freizeit engagiert er sich bei der Bergwacht und ist ehrenamtlich als Einsatzleiter am Standort Bad Tölz aktiv. Vor kurzem hat die Bergwacht Bayern den ŠKODA KAROQ als Einsatzleitfahrzeug in Dienst genommen. Die Vorteile des sportlichen SUVs in unwegsamem Gelände kennt Paul Schenk daher nur zu gut.

Frage: Was bedeuten die Berge für Dich?
Schenk: Die Berge sind für mich Freiheit, Entspannung, Ruhe, gute Luft, Aussicht und Entspannung. In den Bergen wird der Kopf klar. Die Berge sind ein Traum für mich.

Was sind Deine Aufgaben bei der Bergwacht Bayern?
Ich bin hauptamtlich in der Landesgeschäftsstelle für die Beschaffung, die Einkäufe und die Entwicklung von sämtlichen einsatzrelevanten Materialien in ganz Bayern zuständig. Parallel bin ich aber auch ehrenamtlich bei der Bergwacht in meiner Heimatstadt Bad Tölz eingebunden. Hier bin ich bei Einsätzen dabei und habe auch eine Ausbildung als Einsatzleiter absolviert. Mein Ehrenamt hilft mir auch dabei, den Kontakt zur Basis zu behalten und somit immer zu wissen, was unsere Mitglieder im Einsatzalltag brauchen.

Welche Einsätze habt Ihr bei der Bergwacht?
Unsere Einsätze sind sehr unterschiedlich und hängen auch stark von der Jahreszeit ab. Das reicht beispielsweise von Lawineneinsätzen im Winter bis zu Personen, die im Sommer Kreislaufprobleme haben. Häufig haben wir mit Stürzen und daraus resultierenden Brüchen zu tun. Nicht immer haben die Einsätze einen medizinischen Hintergrund. So suchen wir etwa auch regelmäßig Personen, die sich verlaufen haben, oder kommen Menschen zur Hilfe, die sich nicht trauen, weiterzugehen. Unser Slogan ‚Zu jeder Zeit. Bei jedem Wetter. In jedem Gelände‘ fasst gut zusammen, wie breit gefächert unsere Einsätze sind.

Ihr habt seit Kurzem den ŠKODA KAROQ als Einsatzleitfahrzeug. Welche Aufgabe hat er?
Wenn wir einen Einsatz haben, müssen wir innerhalb von zwei Minuten ausrücken zu den Menschen, die unsere Hilfe brauchen. Als Einsatzleitfahrzeug muss der ŠKODA KAROQ den Einsatzleiter bei einem Alarm so schnell und so sicher wie möglich zum Einsatzort oder zumindest in die Nähe bringen, damit dieser vor Ort die Organisation und die Kommunikation übernehmen kann. Dabei leistet uns der ŠKODA KAROQ einen wertvollen Dienst und ist ein sehr zuverlässiger Begleiter.

Welche Anforderungen stellt das Gelände an das Einsatzleitfahrzeug?
Zunächst einmal muss es geländetauglich sein, denn das Gelände im Einsatz kann sehr unterschiedlich sein. Wir sind nicht immer auf der Straße unterwegs, sondern fahren auch über Forstwege oder über Stock und Stein. Daher braucht ein Einsatzleitfahrzeug in jedem Fall Allradantrieb und auch genügend Bodenfreiheit. Besonders bei Schnee ist es zudem wichtig, dass die elektronischen Helferlein bestens funktionieren. Wir haben beispielsweise ein Direktschaltgetriebe. Das heißt, dass wir zum einen vollautomatisch mit dem Automatikgetriebe fahren können. Zugleich haben wir über den Tiptronic-Modus aber auch die Möglichkeit, die Gänge manuell zu wählen, was vor allem bei Steigungen oder im Schnee sehr vorteilhaft ist.

Worauf kam es Euch bei der Wahl des KAROQ noch an?
Neben der Sicherheit und dem Komfort war für uns vor allem das große Raumangebot des KAROQ ein wichtiges Argument. Der Kofferraum ist so groß, dass man nicht extra Sitze umklappen muss, um größere Mengen Gepäck zu verstauen. In den KAROQ passen locker fünf Leute mit Gepäck. Wichtig war für uns zudem, dass ŠKODA unsere Bedürfnisse verstanden und den serienmäßigen Wagen entsprechend umgebaut hat.

Welche Sonderausstattung hat der KAROQ?
Der KAROQ hat einen Blaulichtbalken und eine Sondersignalanlage. Darüber hinaus ist er mit Digital- und Flugfunk ausgestattet, die auch über eine Freisprechanlage funktionieren. Außerdem haben wir in Zusammenarbeit mit ŠKODA die Bodenfreiheit erhöht, weil die serienmäßige Bodenfreiheit für unsere Anforderungen nicht ausreichend war. Und auch der Dachträger wurde modifiziert, damit wir trotz der Baulichtanlage Skier transportieren können. Diese Umrüstungsarbeiten sind alle reibungslos und in sehr enger Abstimmung mit ŠKODA abgelaufen.

Wie wichtig ist das Einsatzleitfahrzeug im Einsatz?
Sehr wichtig. Wenn wir ausrücken, ist der KAROQ für uns ein absolut wichtiges Ergänzungsmittel im Einsatz. Wir müssen uns um das Auto keinerlei Gedanken machen, sondern können uns voll auf das Wohl des Patienten konzentrieren.

Ihr seid also zufrieden mit Eurem neuen KAROQ?
Ja, absolut. Der KAROQ hat sich jetzt ein Jahr lang im Einsatz bewährt. Daher haben wir für das laufende Jahr schon neue Modelle bestellt, um den KAROQ schrittweise flächendeckend in unserem Einsatzgebiet einzuführen.

-----------------------------------------

Neben der Sicherheit und dem Komfort war für uns vor allem das große Raumangebot des KAROQ ein wichtiges Argument

12.000 Einätze im Jahr

Die Bergwacht Bayern führt den Rettungsdienst in den bayerischen Mittelgebirgen und vor allem im alpinen Bereich durch. Zum Einsatz kommen die ehrenamtlichen Helfer vor allem in unwegsamen Gebieten und auch in Höhlen. Organisatorisch ist die Bergwacht Bayern dem Landesverband des Bayerischen Roten Kreuzes zugeordnet. Die rund 4.200 ehrenamtlichen Helfer leisten jährlich rund 12.000 Einsätze. Dazu gehören neben Rettungseinsätzen auch Vermisstensuchen oder Bergungen. Bayernweit gibt es 36 Einsatzbereiche mit jeweils eigenen Einsatzleitgruppen. Die Verwaltung der Bergwacht Bayern hat ihren Sitz in Bad Tölz.  

Weitere Informationen unter www.bergwacht-bayern.org

Hier geht es zum Bergwacht-Feature

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben