Simply Clever Für alle Fälle: Die ŠKODA Spezialfahrzeuge

Die besten Sonderanfertigungen für den Blaulicht-Bereich, Sportveranstaltungen und die Skipiste

Angefangen von Taxiunternehmen und Stadtkurieren bis hin zu Einsatzfahrzeugen von Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und Regierungschefs: Die Liste der Sonderanfertigungen von ŠKODA Modellen für besondere Einsätze ist lang. Hier kommen die besten:

Gepanzertes Regierungsspezialfahrzeug

Der fast vier Tonnen schwere sogenannte "Vládní Osobní Speciál" (deutsch: Regierungsspezialfahrzeug) besteht im Grunde aus einem steifen Leiterrahmen mit einer Fahrgastzelle aus Panzerplatten, 52 Millimeter dicken Scheiben und – damals revolutionär - einer Klimaanlage im Gepäckraum. Zwischen 1948 und 1952 wurden über hundert solcher ŠKODA VOS gebaut, die zur sicheren Beförderung von verschiedenen Regierungschefs eingesetzt wurden.

Mit Blaulicht über die Autobahn

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit sind ŠKODA Modelle bis heute auch im „Blaulicht-Bereich“ sehr beliebte Sonderfahrzeuge. Aktuell vor allem der KODIAQ. Allein sein riesiger Kofferraum mit bis zu 2065 Litern Ladevolumen, bei umgeklappten Rücksitzen, ist für die vielfältigen Transportbedürfnisse der Polizei optimal. „Der KODIAQ deckt unsere strengen Anforderungen an ein Einsatzfahrzeug bestens ab und verschafft sich durch sein eindrückliches Erscheinungsbild zudem die nötige Aufmerksamkeit im Straßenverkehr“, sagt Capitaine Rossi, Chef einer Schweizer Verkehrspolizei.

Für die Autobahnpolizei sind Fahrzeuge mit ordentlich PS und neuester Technik an Bord gefragt. In England oder Estland werden Temposünder mit sportlichen ŠKODA OCTAVIA RS auf der Autobahn verfolgt. Bei der tschechischen Verkehrspolizei übernimmt diesen Job als ziviles Spezialfahrzeug zunehmend der üppig ausgestattete ŠKODA SUPERB mit höchster Motorisierung, den neuesten Geschwindigkeitsmessgeräten und automatischer Kennzeichenerkennung.

Als Erster durchs Ziel mit kühlem Champagner

Es ist ein ganz spezieller ŠKODA SUPERB, der als offizielles ‚Red Car‘ das Teilnehmerfeld der Tour de France anführt. Die rote Sonderanfertigung des ŠKODA Flaggschiffs gehört dem langjährigen Tour-Direktor Christian Prudhomme und ist die Kommandozentrale des berühmten Radrennens. Technikfeatures bringt der SUPERB schon von Haus aus reichlich mit. Das Red Car erweitert diese durch sechs Antennen auf dem Dach, mehrere Mikrofone und eine Kontrollkonsole zwischen den Vordersitzen. Direkt neben der Schaltzentrale befindet sich ein kleiner Kühlschrank, in dem der Champagner für besondere Anlässe kalt steht.

Mit 400 PS über die Skipiste

Lange wurde gerätselt, wie das erste große ŠKODA SUV wohl aussehen mag. Dass es SNOWMAN heißen würde, darüber war sich die Automobilpresse bereits sicher. Doch damit hatte niemand gerechnet: mit überragenden Offroad-Eigenschaften selbst in hochalpinem Gelände steckte der SNOWMAN alle Konkurrenten in die Skitasche. Eine Schneeraupe mit einer Länge von 9,13 Metern, inklusive Pflug und Fräse und einem 400 PS starken Plug-in-Hybridantrieb. Grundpreis 280.000 Euro. Mehr Spezialfahrzeug geht nicht. War am Ende dann aber leider nur ein Aprilscherz.

Immer mitten im Geschehen: der ŠKODA SUPERB als offizielles ‚Red Car‘

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben