Top Story Sieg für ŠKODA AUTO Deutschland Duo bei der Rallye Erzgebirge

Fabian Kreim und Tobias Braun triumphieren im ŠKODA FABIA R5 bei der 56. ADMV Rallye Erzgebirge.

Trotz strömenden Regens holte das ŠKODA AUTO Deutschland Duo Fabian Kreim/Tobias Braun am ersten Oktoberwochenende den Sieg bei der 56. ADMV Rallye Erzgebirge. Unter unfassbar schwierigen Bedingungen triumphierten beide mit 6,8 Sekunden Vorsprung auf ihre Titelkonkurrenten Hermann Gassner Jr./Ursula Mayrhofer. Damit feierten Fabian Kreim und sein Beifahrer Tobias Braun bereits den dritten Saisonsieg in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM).

„So schwierige Bedingungen habe ich selten erlebt, es war wegen dem Aquaplaning auf den Pisten eine echte Gratwanderung. Umso mehr freue ich mich, dass wir im Erzgebirge gewonnen haben“, sagt ŠKODA AUTO Deutschland Rallye-Pilot Fabian Kreim. Der gebürtige Hesse war bei der ,Erze‘ zum ersten Mal mit dem ŠKODA FABIA R5 an den Start gegangen. Die Vorbereitung hatte der zweifache Deutsche Rallye-Meister gewohnt ernst genommen.

Schwierigen Bedingungen meisterlich getrotzt

Das gesamte Rallye-Wochenende war von starkem Regen geprägt. Für Fabian Kreim sowie das gesamte Teilnehmerfeld bedeuteten die schwierigen Wetterbedingungen eine zusätzliche Herausforderung, die es zu überwinden galt. An Spannung mangelte es beim fünften Lauf zur diesjährigen Deutschen Rallye-Meisterschaft ohnehin nicht: Nachdem am Freitagabend die Markenkollegen Julius Tannert/Helmar Hinneberg die ersten beiden Prüfungen dominiert hatten, fuhren Fabian Kreim und Tobias Braun in der letzten Prüfung des Tages mit ihrem ŠKODA FABIA R5 eine herausragende Bestzeit. Am Samstag baute das ŠKODA AUTO Deutschland Duo seine Führung auf die Zweitplatzierten bis zum Mittagservice sogar auf knapp eine halbe Minute aus.

Wichtige Sekunden verlor das Duo, als der Rallye-Bolide mit einem Reifen eine Streckenabsperrung leicht touchierte. Auf der Power Stage, der Wertungsprüfung Oberdorf 2, eroberten Kreim/Braun zusätzlich vier Punkte im Kampf um den Meistertitel, verpassten aber mit 1,2 Sekunden Rückstand auf das Team Gassner/Mayhofer die volle Punktzahl und somit den vorzeitigen Titelgewinn.

Matchball sorgt für Zufriedenheit

„Diese Rallye war an Spannung kaum zu überbieten – wegen des starken Duells an der Spitze aber auch wegen der extrem schwierigen Pistenbedingungen. Unser Duo Fabian Kreim und Tobias Braun hat kühlen Kopf behalten und einen wichtigen Sieg eingefahren. Jetzt müssen wir eben bei der 3-Städte-Rallye ,den Sack zumachen‘ und so den verdienten Lohn für eine tolle Saison einfahren“, sagt Andreas Leue, bei ŠKODA AUTO Deutschland verantwortlich für Motorsport und Tradition.

Die Chancen, dass es beim letzten DRM-Lauf mit dem Meistertitel klappt, stehen gut: „Jetzt müssen wir halt bei der 3-Städte-Rallye die letzten noch fehlenden Punkte holen“, erklärt Fabian Kreim. Zum Titelgewinn fehlen dem ŠKODA AUTO Deutschland Piloten und Beifahrer Tobias Braun beim finalen DRM-Lauf der Saison 2019 in Bayern nur noch zwei Zähler – Platz neun würde also schon genügen.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben