Top Story So funktioniert der Allradantrieb bei ŠKODA

ŠKODA hat sich mit seinen 4x4-Modellen längst am Markt der Allradler etabliert. Was die Allradtechnik so besonders macht und wie sie funktioniert, lesen Sie hier:

Das Besondere am Allradantrieb von ŠKODA ist: Er greift nur ein, wenn es die Situation erforderlich macht. In der Regel wird das Fahrzeug an der Vorderachse angetrieben. Verlieren die Vorderräder aber aufgrund schlechter Bodenbeschaffenheit oder auf rutschigem Untergrund den Grip, kann eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung bis zu 90 Prozent des Drehmoments innerhalb von Millisekunden an die Hinterräder weiterleiten.

Für alle technisch Interessierten möchten wir heute den Aufbau, die Funktionsweise und die Vorteile einer Lamellenkupplung erklären.

Was ist eine Lamellenkupplung und wie ist sie aufgebaut?

Die Allradler von ŠKODA bringen ihre Motorkraft bei normalen Verhältnissen über die Vorderachse auf die Straße. Wenn die Regelelektronik erkennt, dass auf glatter Straße, beim Beschleunigen oder bei forscher Kurvenfahrt zusätzlich auch der Hinterradantrieb erforderlich ist, wird ein Teil des Drehmoments an die Hinterachse geleitet. Dieser Kraftschluss geschieht über die Lamellenkupplung, die üblicherweise mit dem Hinterachsdifferenzial an der Hinterachse sitzt.

Eine Lamellenkupplung besteht, wie es der Name schon sagt, aus einzelnen Lamellen. Da wären zunächst die in Reihe angeordneten Innenlamellen, die drehfest und axial verschiebbar auf einer Welle sitzen. Auf diesen Innenlamellen sind Reibbeläge angeordnet, die die Reibwerte erhöhen. Zwischen zwei Innenlamellen befindet sich je eine aus Stahl gefertigte Außenlamelle. Die Außenlamellen sind drehfest mit dem Kupplungskorb verbunden. Innen- und Außenlamellen bilden zusammen das sogenannte Lamellenpaket.

Wenn die Regelelektronik erkennt, dass ein zusätzlicher Hinterantrieb erforderlich ist, wird ein Teil des Drehmoments an die Hinterachse geleitet.

Wird das Lamellenpaket zusammengedrückt, sind also Innen- und Außenlamellen kraftschlüssig miteinander verbunden, drehen sie sich mit derselben Geschwindigkeit und die Kupplung ist geschlossen. Nun wird die Kraft vom Motor auch an die Hinterachse übertragen. Wird das Lamellenpaket wieder gelöst, besteht kein Kraftschluss mehr und die Hinterachse erhält keinen Anteil des Drehmoments.

Das Zusammenpressen des Lamellenpakets geschieht über die Kupplungsfedern, die auf eine Druckplatte drücken. Das Entlasten geschieht über eine Druckstange, die durch die hohlgebohrte Welle führt, die Druckplatte nach hinten schiebt und somit die Kupplungsfedern zurückdrückt.

Vorteile und Funktionsweise der Lamellenkupplung

Mit der fünften Generation der elektronisch gesteuerten Lamellenkupplung hat ŠKODA die neueste Entwicklungsstufe der Allradtechnologie erreicht. Eine der wichtigsten Neuerungen ist, dass die neueste Generation der Lamellenkupplung keinen Drucktank und kein Steuerventil mehr benötigt. Durch die geringere Ölmenge ist die Kupplung so insgesamt kompakter und im Vergleich zur vierten Generation 1,4 kg leichter. Sobald die Vorderräder an Traktion verlieren, verändert das 4x4-Antriebssteuergerät den Druck auf die Lamellen, die dann kraftschlüssig miteinander verbunden sind. Die Hinterachse wird nun ebenfalls angetrieben.

Gleichzeitig verhindert die elektronische Differenzialsperre (EDS) das Durchdrehen einzelner Räder an der gleichen Achse. Das durchdrehende Rad wird abgebremst und das Drehmoment auf das zweite Rad mit der besseren Traktion übertragen. Das System reagiert für die Insassen kaum spürbar innerhalb von Millisekunden und sorgt für eine sichere Fahrt – egal, auf welchem Untergrund. Bis zu 85 Prozent des Drehmoments können an ein einzelnes Rad gehen, bei wenig Last werden nur die Vorderräder angetrieben, was Kraftstoff spart.

Aktuell umfasst das Angebot der allradangetriebenen Fahrzeuge den KAROQ, den KODIAQ und den SUPERB.

Die elektronische Differenzialsperre (EDS) das Durchdrehen einzelner Räder an der gleichen Achse.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben