Aktuelles Uni-, Metallic- und Perlmutt: Das Geheimnis hinter Autolackierungen

Aus diesen Schichten bestehen ŠKODA Lackierungen

Aufbau der Farbe

Jede ŠKODA Lackierung besteht aus fünf Schichten. Die erste Schicht ist ein Phosphat zur Reinigung der Karosserie. Der Fahrzeugkörper wird in ein Korrosionsschutzbad getaucht, bevor er dann mit Kunststoff versiegelt wird. Anschließend wird der Füller aufgetragen. Neben dem Schutz vor Steinschlägen gleicht er Unebenheiten auf der Oberfläche aus und sorgt dafür, dass die anschließende Farblackierung besser haftet. Um ein ebenmäßiges Ergebnis zu erzielen, wird zunächst ein Basislack aufgetragen. Die Farbschicht wird anschließend mit einem Klarlack versiegelt, der den typischen Lackglanz auf das Auto bringt. Der Klarlack schützt die Farbschicht vor UV-Strahlung, organischen oder chemischen Verschmutzungen und weiteren Einflüssen, die auf die Lackierung einwirken können.

Wussten Sie, dass das ŠKODA Werk in Mladá Boleslav die schnellste Anlage für das Auftragen der Oberschicht des ganzen VW Konzerns beinhaltet? Die gesamte Karosserie kann in 37 Sekunden lackiert werden.

ŠKODA bietet für den FABIA auch eine einzigartige zweifarbige Karosserie an. Der Lackierprozess ist komplexer, da die Seiten- und Heckklappen abgenommen und das Fahrzeug anschließend ordnungsgemäß zusammengesetzt werden muss. Dadurch dauert die Produktion länger, aber das Endergebnis ist ein einzigartiges Auto.

Die unterschiedlichen Lacktypen

Die Qual der Wahl besteht nicht nur durch die unterschiedlichen Farben, sondern auch bei den Lacktypen. Der Basislack besteht aus Farbpigmenten und – je nach Typ – einem zusätzlichen Effekt. Der Unilack hat keine Effektpigmente und bei ŠKODA ist immer ein Unilack mit dabei. Eine Auswahl von andersfarbigen Unilacken sind mit Aufpreis konfigurierbar.

Bei einer Metalliclackierung werden dem Basislack kleine Aluminiumteilchen hinzugefügt. Diese reflektieren das einfallende Licht und lassen den Lack „metallisch“ glänzen.

Perleffekt-Lack schimmert weicher als die Metalliclackierung. Für den Perleffekt kommen Effektpigmente wie Glimmer oder künstliche Effektgeber zum Einsatz. Bei einem roten Basislack werden zum Beispiel auch orangefarbene Teilchen verwendet, damit der Lack im Licht farblich changiert. Die Farbbrillanz hebt sich deutlich von anderen Lackierungen ab. Je nach Blickwinkel auf das Fahrzeug variiert auch die Helligkeit der Farbe.

Durch die fehlenden Effektpigmente wirkt die Farbe Stahl-Grau leicht mattiert.

Die eindrucksvollsten Lackierungen

Sport, sportlicher, RS: Für die Topsportler der ŠKODA Modellpalette sind besonders die Farben Race-Blau Metallic und Rallye-Grün Metallic sehr beliebt bei den Fans. Die Metalliclackierungen waren die ersten Farben, die exklusiv für die sportlichen Serienmodelle zur Verfügung stand. Seit dem Modelljahr 2019 werden diese auch für andere Modelle wie beispielsweise den ŠKODA SCALA angeboten.

Wer einen ganz individuelle ŠKODA fahren möchte, den man nicht so auf den Straßen sieht, sollte sich die Sonderlackierungen des FABIA anschauen. Der kleine City-Flitzer bietet verschiedene Pastelltöne an, unter anderem Pistachio-Grün Metallic, Lavender-Violett Metallic und Ocean-Blau Metallic. Wer es knallig mag, setzt hierbei auf Fun-Orange oder Imperial-Violett Metallic.

Es muss keine Effektfarbe sein. Auch die Unilackierungen bieten spannende Kontraste am Fahrzeug. Durch die fehlenden Effektpigmente wirkt die Farbe leicht mattiert. Dieser Effekt kommt besonders gut bei der Farbe Stahl-Grau zur Geltung. In Kombination mit den schwarzen Elementen der SPORTLINE- und RS-Modelle wirkt das Fahrzeug dynamisch, modern und steht satt auf der Straße. Aber auch das feurige Corrida-Rot der RS-Modelle gehört zu den Unilackierungen und harmoniert perfekt mit den rot lackierten Bremssätteln der Topsportler.

Die exklusive Farbe Dragonskin-Gold Metallic für den SUPERB SPORTLINE lässt besonders die Herzen von Fantasy-Fans höher schlagen. Die drachenstarke Farbe glitzert in Gelb-gold. Im Modelljahr 2020 ist sie ausschließlich für den SUPERB SPORTLINE erhältlich - je nach Lichteinfall sind die schimmernden Pigmente im Perleffekt zu erkennen und erinnern an die glänzende Schuppen eines Drachen.

In der Farbe Dragonskin-Gold Metallic enthaltene Aluminiumteilchen lassen den Lack metallisch glänzen.

Alle aktuellen ŠKODA Modelle mit frei wählbahren Lackierungen

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben